Das Leistungsangebot der Werb-SRP GmbH und der SRP Schneider&Partner Ingenieur-Consult GmbH umfasst Ingenieurdienstleistungen, Gesamtlösungen, Expertenleistungen in den Bereichen:

Neubau Linksabbiegespur mit Querungshilfe

HSK und Stadt Dettelbach

Regenrückhaltebecken Hohnhausen

Markt Burgpreppach

ZF Handwerkerhof

ZF Friedrichshafen AG

Kanal- und Wasserleitungsbau

ZF Friedrichshafen AG

B 303 Erneuerung Ortsdurchfahrt Rütschenhausen

Staatliches Bauamt Schweinfurt

Dorferneuerung Forst

Gemeinde Schonungen

Straßensanierungen im Werk Schweinfurt

ZF Friedrichshafen AG

GKS Schweinfurt

Zweckverband Gemeinschaftskraftwerk

Sanierung Kanalnetz Madenhausen

Gemeinde Üchtelhausen

Neubau Kläranlage Burgpreppach

Markt Burgpreppach

Erschließung Wohnpark Bellevue in Schweinfurt

Stadt Schweinfurt

Kanal- und Wasserleitungsbau in Rütschenhausen

Gemeinde Wasserlosen

Erschließung Baugebiet Himmelreich in Bischberg

GEWOBAU Bamberg

Gewerbegebiet Tiefer Graben in Schonungen

Gemeinde Schonungen

Kanalsanierung Forst

Gemeinde Schonungen

Neubau Linksabbiegespur mit Querungshilfe

HSK und Stadt Dettelbach

Für den Anschluss des neuen Abbaufeldes 6 der Heidelberger Sand+Kies GmbH, Werk Dettelbach, musste eine verkehrssichere Anbindung an die Staatsstraße einschließlich einer Linksabbiegespur auf der St2450 (ehemalige B22) geschaffen werden. Dazu bot sich die schiefwinklige Einmündung der Ortsstraße „An der Staustufe“ der Stadt Dettelbach an.

Sorgen bereiteten in der Vergangenheit an dieser Stelle die unkontrollierten Überquerungen der vielbefahrenen Straße durch Fußgänger und Radfahrer, die das unmittelbar angrenzende Naherholungsgebiet mit dem beliebten Baggersee erreichen wollten. Durch den Einbau einer behindertengerechten und beleuchteten Querungshilfe mit Anhebung des Radweges von Dettelbach nach Schwarzenau wurde die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer wesentlich erhöht.

Zur Realisierung der Gesamtmaßnahme waren neben anderen Fachkollegen des Naturschutzes und der Geologie auch vier verschiedene Auftraggeber

Heidelberger Sand+Kies GmbH, Stadt und Stadtwerke Dettelbach, Staatliches Bauamt Würzburg

einzubeziehen und zu koordinieren. Planung und Ausschreibung mussten in kürzester Zeit erbracht werden. Bei der nachfolgende Bauüberwachung war besonderes Augenmerk auf die Verkehrssicherung der Baustelle zu legen, da der Umbau ohne Vollsperrung ausgeführt werden musste. Die St2450 wird als wichtige Umleitungsstrecke der parallel verlaufenden BAB A3 Würzburg-Nürnberg im Zuge deren 6-streifigen Ausbaus genutzt.

Regenrückhaltebecken Hohnhausen

Markt Burgpreppach

ZF Handwerkerhof

ZF Friedrichshafen AG

Für die ZF Friedrichshafen AG in Schweinfurt wurden mehrere tiefbautechnische Maßnahmen für verschiedene Werksbereichen geplant, ausgeschrieben und die Bauausführung überwacht.

Neben der Neugestaltung der Werkszufahrt „Nord“ wurden im gesamten Werksbereich mehrere Kanal-, Wasserleitungs- und Verkehrsflächensanierungen ausgeführt.

Die hohen Verkehrsbelastungen, z.B. durch punktuelle Staplerradlasten, erforderten für die Sanierung der Verkehrsflächen spezielle Sonderverfahren.
Dass die Erneuerung der Infrsstruktur unter Berücksichtigung der „laufenden Produktionsvorgänge“ erfolgen muss und die Ver- und Entsorgungsleitungen ohne Unterbrechungen zur Verfügung stehen müssen, ist immer wieder eine Herausforderung.

Eine differenzierte Planung und termingerechte Fertigstellung der Maßnahmen sind wesentliche Bestandteile unserer Tätigkeiten für die ZF Friedrichshafen AG.

Kanal- und Wasserleitungsbau

ZF Friedrichshafen AG

Für die ZF Friedrichshafen AG in Schweinfurt wurden mehrere tiefbautechnische Maßnahmen für verschiedene Werksbereichen geplant, ausgeschrieben und die Bauausführung überwacht.

Neben der Neugestaltung der Werkszufahrt „Nord“ wurden im gesamten Werksbereich mehrere Kanal-, Wasserleitungs- und Verkehrsflächensanierungen ausgeführt.

Dass die Erneuerung der Infrsstruktur unter Berücksichtigung der „laufenden Produktionsvorgänge“ erfolgen muss und die Ver- und Entsorgungsleitungen ohne Unterbrechungen zur Verfügung stehen müssen, ist immer wieder eine Herausforderung.

Eine differenzierte Planung und termingerechte Fertigstellung der Maßnahmen sind wesentliche Bestandteile unserer Tätigkeiten für die ZF Friedrichshafen AG.

B 303 Erneuerung Ortsdurchfahrt Rütschenhausen

Staatliches Bauamt Schweinfurt

Wir wurden durch das Staatliche Bauamt Schweinfurt beauftragt die stark belastete Ortsdurchfahrt Rütschenhausen (B 303), die ein Teil des Autobahnzubringers Schweinfurt – BAB 7 ist, komplett zu überplanen.

Durch den Ausbau konnte eine verkehrstechnische Verbesserung und durch die Neugestaltung der Randbereiche auch eine optische Aufwertung der Ortsdurchfahrt erreicht werden. Dabei wurde auch die Sicherheit für die Fußgänger und den ruhenden Verkehr innerhalb der Ortslage deutlich verbessert.

Dorferneuerung Forst

Gemeinde Schonungen

Als Gemeinschaftaufgabe mit dem Amt für Ländliche Entwicklung in Würzburg konnten im Ortsteil Forst der Gemeinde Schonungen sehenswerte Verbesserungen im Ortsbild erreicht werden. Nach der Sanierung oder Erneuerung aller unterirdischer Medien, wurden die Verkehrsflächen erneuert und den Fußgängern mehr Raum und Aufenthaltskomfort gegeben. Die aufgestellten Ladesäulen dienen als Zeichen für den eingeleiteten Wandel.
Derzeit laufen die Gestaltungsarbeiten in der Unteren Straße, nachdem auch hier alle Leitungen erneuert wurden.

Straßensanierungen im Werk Schweinfurt

ZF Friedrichshafen AG

Für die ZF Friedrichshafen AG in Schweinfurt wurden mehrere tiefbautechnische Maßnahmen für verschiedene Werksbereichen geplant, ausgeschrieben und die Bauausführung überwacht.

Neben der Neugestaltung der Werkszufahrt „Nord“ wurden im gesamten Werksbereich mehrere Kanal-, Wasserleitungs- und Verkehrsflächensanierungen ausgeführt.

Die hohen Verkehrsbelastungen, z.B. durch punktuelle Staplerradlasten, erforderten für die Sanierung der Verkehrsflächen spezielle Sonderverfahren. Dass die Erneuerung der Infrsstruktur unter Berücksichtigung der „laufenden Produktionsvorgänge“ erfolgen muss und die Ver- und Entsorgungsleitungen ohne Unterbrechungen zur Verfügung stehen müssen, ist immer wieder eine Herausforderung.

Eine differenzierte Planung und termingerechte Fertigstellung der Maßnahmen sind wesentliche Bestandteile unserer Tätigkeiten für die ZF Friedrichshafen AG.

GKS Schweinfurt

Zweckverband Gemeinschaftskraftwerk

Das Gemeinschaftskraftwerk Schweinfurt (GKS) hat uns im Bereich seines Firmengeländes in der Hafenstraße, Schweinfurt, beauftragt den gesamten Zufahrtsbereich neu zu gestalten. Dabei sollte u.a. der Zu- und Abfahrtsverkehr zum Werksgelände neu geordnet sowie die Fußgängerführung verkehrssicherer gestaltet und die elektronische Steuerung erneuert werden. Auf der Grundlage einer Bestandsaufnahme wurden mehrere Varianten erarbeitet und die im Planungsbereich liegenden Ver- und Entsorgungsleitungen überprüft.

Entwurfs- und Ausführungsplanung sowie Ausschreibung und Örtliche Bauüberwachung lagen in unseren Händen.

Mit der Neugestaltung des Einfahrtsbereiches konnte neben der verkehrs- und sicherheitstechnischen Verbesserung auch eine optische Aufwertung erzielt werden.

Sanierung Kanalnetz Madenhausen

Gemeinde Üchtelhausen

Nachdem im Rahmen einer bautechnischen Zustandsbewertung des Kanalnetzes im Ortteil Madenhaus ein erheblicher Sanierungsbedarf festgestellt wurde, haben wir 2019 für die ersten beiden Bauabschnitte die Bauentwürfe erstellt, die Arbeiten ausgeschrieben und die Bauausfühtung des 1.Bauabschnittes 2020/2021 überwacht. Derzeit werden die Bauleistungen des 2.Bauabschnittes ausgeführt.

Neubau Kläranlage Burgpreppach

Markt Burgpreppach

Im Rahmen der Ertüchtigung seiner Abwasseranlagen hat uns der Markt Burgpreppach den Auftrag erteilt, neben dem Bau einer neuen Kläranlage auch die Kanalnetze der Ortschaften Burgpreppach, Ibind und Hohnhausen zu überprüfen. Dazu gehören Regen- und Schmutzwasserkanäle, die Mischwasserbehandlungsanlagen (RÜB, Kanalstauräume etc.), sowie die Verbindungskanäle zwischen den einzelnen Ortschaften.

Erforderlich war die ganzheitliche Planung von der Bestandsaufnahme bis zur Abnahme der aller Baumaßnahmen.

 

Nachdem verwertbare Bestandsunterlagen der vorhandenen Abwasseranlagen nur fragmentarisch vorhanden waren, musste im Vorfeld eine möglichst genaue Ermittlung der vorhandenen Verhältnisse erfolgen.

Die Vielzahl der Teilprojekte erforderte eine Aufteilung in mehrere Bauabschnitte mit teilweise sehr komplizierten Bauabläufen, da bei den Ortskanälen die bestehenden Systeme während der Baumaßnahme aufrechterhalten werden mussten.

Erschließung Wohnpark Bellevue in Schweinfurt

Stadt Schweinfurt

Nach der Aufgabe der militärischen Nutzung durch die US-Army sollte Askren Manor unter dem Schlagwort „Transformation“ in ein neues, nachhaltiges und zukunftsfähiges Stadtquartier weiter entwickelt werden. Ein wesentlicher Teil der bestehenden (Grün-)Strukturen und der naturnahe Charakter sollten dabei erhalten bleiben.

Den Neubauten mussten bestehende Unterkunftsgebäude und die vorhandenen technische Infrastruktur weichen – sofern diese nicht in das Ausbaukonzept passten. Verschwinden werden auch die beiden mächtigen Gates, die nach 9/11-2001 im Rahmen der „Anti-Terror-Maßnahmen“, ebenfalls von SRP geplant, errichtet wurden.

SRP konnte in den Fachsparten Abwasser, Wasserversorgung und Verkehrsanlagen auf seine langjährige Tätigkeit in der Liegenschaft zurückgreifen und besaß damit ideale Voraussetzungen für die Planung und Bauüberwachung. Neben der inneren Erschließung musste auch eine Lösung für die nördliche Anbindung an das regionale Verkehrsnetz gefunden werden. Laufende Rückbaumaßnahmen, beginnende Neubaumaßnahmen und die Vielzahl der Versorgungsleitungen erfordern die Aufsplittung in mehrere Bauabschnitte mit teilweise sehr komplizierten Bauabläufen.

Neben den Kanal- und Straßenbaumaßnahmen überwachen wir auch die Erdarbeiten für die Verlegung der Wasser-, Wärmeversorgungs- und Elektroleitungen sowie des Leerrohrsystems für die Nachrichtentechnik.

Mit der Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung hatten wir erneut  unsere Kernkompetenzen im wasserwirtschaftlichen und straßenbautechnischen Bereich sehr eindrucksvoll nachgewiesen.

Quellen: Nürnberger Luftbild, Hajo Dietz und Stadt Schweinfurt

Kanal- und Wasserleitungsbau in Rütschenhausen

Gemeinde Wasserlosen

Im Rahmen des Ausbaus der Ortsdurchfahrt Rütschenhausen (B 303) wurden im Auftrag der Gemeinde Wasserlosen  auch die Abwasserkanäle auf ihren bautechnischen und hydraulischen Zustand untersucht. Die daraus folgenden Maßnahmen der Kanal- und Wasserleitungserneuerung wurden durch uns ausgeschrieben und die Baumaßnahmen überwacht.

Erschließung Baugebiet Himmelreich in Bischberg

GEWOBAU Bamberg

Unter der Erschließungsträgerschaft der GEWOBAU Bamberg wurde in Bischberg das neue Baugebiet „Himmelreich“ mit 72 Bauplätzen erschlossen und an die Gemeinde übergeben.
Die Aufstellung des Bebauungs- und Grünordnungsplans, die Änderung des Flächennutzungplans und die Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung für die Infrastrukturmaßnahmen (Trennkanalisation, Wasserleitungen und Straßenbau) wurden innerhalb von nur zwei Jahren durch SRP Schneider&Partner durchgeführt.

Aufnahme: Gerhard Hagen

Gewerbegebiet Tiefer Graben in Schonungen

Gemeinde Schonungen

Für das Gewerbegebiet „Tiefer Graben“ in Schonungen haben wir die Bauleitplanung erstellt und die tiefbautechnischen Infrastrukturmaßnahmen (Schmutz- und Regenwasserableitung, Regenwasserbehandlung, Verkehrsanlagen, Energieversorgung etc.) geplant, ausgeschrieben und überwacht Als zusätzliche Leistung wurde im Vorfeld der Maßnahme die Gebietsvermessung (digitale Bestandsaufnahme) durchgeführt und ein „Schalltechnisches Gutachten“ erstellt.

Auf der Gewerbefläche zwischen der B 26, der Bahnlinie Schweinfurt-Rottendorf und dem Main haben sich mittlerweile mehrere Betriebe (Gärtnerei, Chemielabor etc.) sowie zwei Lebensmittelmärkte angesiedelt.

Bauträger der Gesamtmaßnahme war die Deubema GmbH, Visbeck.

Kanalsanierung Forst

Gemeinde Schonungen

Im Auftrag der Gemeinde Schonungen wurde das Kanalnetz im Ortsteil Forst durch Werb-SRP eingehend untersucht. Der bautechnische Zustand wurde durch die Auswertung der Kanalinspektionen und der hydraulische Zustand durch eine hydrodynamische Netzüberrechnung überprüft. Nach den wirtschaftlichen Planungen für die Sanierung in offener und grabenloser Bauweise wurde mit der Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen 2020 begonnen.

Die Werb-SRP Ingenieur-Consult GmbH ist seit dem 01.01.2021 ein Tochterunternehmen der SRP Schneider&Partner, Ingenieur-Consult GmbH mit Sitz in Kronach und führt die Geschäfte des ehemaligen Ingenieurbüros  Werb fort. Das bereits 1955 gegründete Unternehmen war ebenso auf Planung, Beratung und Bauüberwachung im Bauwesen spezialisiert und gemeinsam bieten wir als „rechte Hand“ des Bauherrn einen großen Teil des ingenieurtechnischen Leistungsspektrums an. Wir sind als Freiberufler allein gegenüber unseren Auftraggebern verantwortlich und somit unabhängig von Produktions- und Lieferinteressen.

Unser Büro ist mit der neusten Hard- und Planungssoftware ausgestattet.

Wir arbeiten in einem sehr engen Verbund mit den SRP-Standorten Zeil am Main, Bamberg, Würzburg, Nürnberg und Kronach.

Insgesamt stehen unseren Kunden also rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen des Ingenieurwesens zur Verfügung.

Sowohl in Deutschland als auch international sind wir ein kompetenter Partner für Planung, Projektabwicklung, Beratung und Bauüberwachung

Wir beraten, planen und überwachen in folgenden Fachgebieten:

  • Wasser
  • Straßen
  • Gesamtplanung
  • Abwasser
  • Brücken

  • Vermessung
  • Leitungskataster
  • Tragwerksplanung
  • Spezialtiefbau